Kreisparteitag Friesland – 24.04.2016

Am 24.04.2016 ab 15 Uhr findet der Kreisparteitag des Kreisverbandes Friesland zum ersten Mal im Kultkrug Sillenstede (Jeversche-Landstr. 8, 26419 Schortens/Sillenstede) statt.

Der Vorstand hat einen Fahrdienst eingerichtet, der gegen einen geringen Kostenbeitrag genutzt werden kann. Nähere Informationen sind bei Interesse telefonisch oder per Mail zu bekommen.

Auf der Tagesordnung stehen:

1. Gliederung der Parteiorgane

2. Die Verabschiedung der Partei-Satzung

3. Beratung zur strategischen und personellen Aufstellung des Wahlkampfteams.

4. Entlastung des Vorstands.

5. Wahl der VolksvertreterInnen zur Kommunalwahl 2016 in Nds.

6. Wahl des Wahlkampfteams und der -Helfer

Die Punkte der Tagesordnung können jederzeit verändert und/oder ergänzt werden.

PARTEImitglieder der anderen Verbände sind herzlich eingeladen, jedoch nicht stimmberechtigt.

Detlef Lübben
Für den Vorstand
Kreisverband Friesland

Alles wird gut, Die PARTEI ist da!

Hurra!

Am Samstag den 7.11.2015 gingen rund 800 Menschen auf die Strasse, um gegen eine Kundgebung der braunen Masse in Fedderwardergroden (Wilhelmshaven) zu demonstrieren. Der Ablauf geschah friedlich, die Polizei, die mit einem Großaufgebot für Ordnung sorgte, trennte schon im Vorfeld beide Lager. Die Kundgebung der Faschisten, mit ca. 20 Teilnehmern, wurde durch ein lautes Geräusche-Konzert übertönt. So konnte die Botschaft dieser Kotzbrocken wirkungsvoll unterdrückt werden. Bilder gibt es hier.

heller+klein

 

250.000 gegen TTIP!

Was für ein Signal gegen TTIP und CETA: 250.000 Menschen haben in Berlin gegen die undemokratischen Handelsabkommen demonstriert. Die Bürgerinnen und Bürger sagten so laut und deutlich wie noch nie Nein zu Hinterzimmer-Gerichten, Sozialabbau und Abbau von Qualitätsstandards. (campact)

TTIP: Lügen haben dicke Backen

Gut 250.000 Menschen haben Gabriel geantwortet (Artikel aus: Rationalgalerie)

Autor: U. Gellermann
Datum: 12. Oktober 2015

In Berlin sind nach Angaben von Organisatoren rund 250.000 Gegner der umstrittenen EU-Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada auf die Straße gegangen. Die Polizei sprach von rund 150.000 Demonstranten. Unter dem Motto “TTIP und Ceta stoppen!” liefen sie durch das Stadtzentrum zur Siegessäule. (euronews)

Der Kampf um eine abgesperrte Küste geht weiter!

Seit dem Frühjahr 2012 gibt es die Bürgerinitiative, die sich für den freien Zugang an’s Meer, wie es im Bundesnaturschutzgesetz vorgesehen ist, einsetzt. Denn in Niedersachsen ist “das Betreten der freien Landschaft” nur sehr eingeschränkt und an äusserst unatraktiven Orten möglich. Der Gang an’s Meer oder in’s Watt, werden schnell zum Hürdenlauf der auch noch ganz schön in’s Geld geht. Der Weg führt immer an einem Kassenhäuschen vorbei.

Mit medienwirksamen Aktionen haben es die Aktivisten geschafft die Verantwortlichen zum Handeln zu bewegen. Ein Gericht bestätigte ihnen, das der “Strandgebühr” die rechtliche Grundlage fehlt. Dennoch wird kassiert und das nicht zu knapp.

naturPrivatisieren